Posts by EnderJonas1

    Morolon zu Ehren, werte Bewohner Erianors.


    Ich, Spießer Orion Wolf, bin ein leidenschaftlicher Sammler vielerlei Dinge.

    Darunter auch alte, in diesen Tagen kaum noch auffindbarer Getränke.


    In letzter Zeit jedoch, gelang es mir kaum meine Sammlung zu erweitern, obwohl mir noch zahlreiche alte, edle Tropfen bekannt sind, die es unverschämter Weise wagen, sich meinem Griff bislang zu entziehen.


    Daher eröffne ich mit diesem Schreiben feierlich die Jagd auf sämtliche im Königreich verbleibenden Flaschen der folgenden Kostbarkeiten!


    Selbstredend biete ich denen die es schaffen, mir eine oder gar mehrere der begehrten Tropfen zu bringen großzügige Entlohnung in barer Münze oder gar dem ein oder anderen Braurezept, falls daran Interesse besteht.

    Auch einem Tausch gegen andere dieser kostbaren, seltenen Getränke wäre ich nicht abgeneigt, sollte dies mehr in Eurem Interesse sein.


    Grundsätzlich nehme ich von jeder Flasche nur eine an, danach werde ich das entsprechende Angebot hier durchstreichen, Ausnahmen behalte ich mir jedoch vor.

    Im Normalfall gilt hier also, wer zuerst kommt, mahlt zuerst.


    Außerdem gelten die unten beschriebenen Angebote nur für Exemplare, die sich noch in bestem Zustand befinden.

    Sollte dies nicht mehr der Fall sein, beispielsweise durch Schäden an der Beschriftung, leichte Verfärbungen oder ähnliches, so bin ich grundsätzlich zwar immer noch durchaus interessiert, werde vermutlich jedoch nicht mehr den vollen Preis bezahlen.


    Was genau ich wofür biete, ist der folgenden Liste zu entnehmen, unterteilt in Prioritäten. Je höher die Priorität, desto höher gewiss auch die Belohnung:






    Zögert nicht und meldet Euch per Brief oder Telegramm bei mir, solltet Ihr einen oder gar mehrere dieser edlen Tropfen besitzen und gegen bares Gold oder andere Kostbarkeiten eintauschen wollen!


    Gez. Spießer Orion Wolf,

    Braumeister und Sammler

    Morolon zu Ehren, werte Bewohner Erianors!



    Ich, Spießer Orion Wolf, Meister der ehrenwerten Zunft der Plattner, suche einen fleißigen und talentierten Baumeister um den lange geplanten Umbau meines Hauses in Keldorn in die Tat umzusetzen.

    Eine vollausgestattete Plattnerwerkstatt samt Schmiede, Verkaufsräumlichkeiten, Arbeitszimmer, Materiallager und Rüstkammer soll daraus werden.


    Details sollen im persönlichen Gespräch mit dem Auftraggeber geklärt werden, folgende wichtige Bedingungen möchte ich aber schon hier verkünden:


    Das Äußere des Gebäudes soll an den Baustil der Reichsstadt Keldorn angepasst werden.

    Erst danach wird sich der Einrichtung angenommen.


    Materialien werden grundsätzlich gestellt, sollte etwas jedoch nicht in den benötigten Mengen vorhanden sein, kann erwartet werden, dass der Baumeister selbst das nötige Baumaterial beschafft.

    Dieser Mehraufwand würde sich selbstverständlich entsprechend positiv auf die Bezahlung auswirken.


    Seltene oder ungewöhnliche Baustoffe müssen zuvor mit dem Auftraggeber abgesprochen und gegebenenfalls selbstständig beschafft werden.


    Der Keller gehört grundsätzlich nicht zu den Bereichen des Hauses, die in diesem Auftrag umgebaut werden sollen.


    Die ausgeschriebene Bezahlung liegt für den gesamten Auftrag bei 32 Güldenen Blöcken als Verhandlungsbasis.


    Bei Interesse meldet Euch gerne zu einer ersten Besprechung per Telegramm bei mir, Spießer Orion Wolf.

    Sollte diese gut verlaufen wird ein erster Entwurf ((Vorbau)) erwartet.



    Gez. Spießer Orion Wolf

    Morolon zum Gruße, Bewohner Erianors!


    Mit Freude verkünde ich, Waffenknecht Orion Wolf, Meister der Zunft der Plattner, Braumeister und Jäger von Schergen und Großwild die Eröffnung meines neuen Gewerbes direkt am Keldorner Marktplatz.

    Schmiedewaren, Raritäten und Mehr bietet ein mannigfaltiges Angebot an den im Namen enthaltenen Gütern zu fairen Preisen.


    2024-03-21_00.27.25.png


    Zwei geschäftige Händler erwarten euch hier, beide bieten zahlreiche Waren an, sind aber auch gern bereit in meinem Auftrag verschiedene Materialien anzukaufen.


    Links, stets fleissig bei der Arbeit, findet ihr Gendry, ein engagierter Geselle der Plattnerzunft, der bei mir in die Lehre ging und trotz seines etwas rauen Aussehens sehr hilfsbereit und zuvorkommend ist. Er ist hauptsächlich für den Ankauf von Rohstoffen und den Verkauf von Schmiedewaren zuständig.

    Diamanten, Kohle und auch Bruchgestein werden in großen Mengen erworben und Rüstungen feinster Qualität zu durchaus erschwinglichen Preisen verkauft.

    Diamantene Rüstungen werden zudem zur Feier der Eröffnung für eine Woche zum halben Preis angeboten! Dieser Rabatt wird auch danach noch gelten, dann aber nur noch für Knechte, Mägde, Beisassen und Beisassinen.

    Ich hoffe darauf das Angebot des Gesellen in Zukunft um Waffen und Werkzeuge oder auch andere nützliche Güter erweitern zu können.


    2024-03-21_00.27.39.png


    Rechts seht ihr Lara Silberstahl, lasst euch von ihrem gelangweilten Blick und ihrer eher lässigen Herangehensweise an ihre Arbeit nicht täuschen, sie hat's faustdick hinter den Ohren und nimmt euch beim Kartenspielen bis auf den letzten Dinar aus, wenn ihr sie lasst.

    Mein Ratschlag, spielt niemals mit ihr Karten.

    Sie ist eine Schatzsucherin und Abenteurerin der ich auf einer meiner Reisen begegnet bin, als solche ist sie bei Schmiedewaren, Raritäten und Mehr für die Raritäten zuständig.

    Sie bietet ein wechselndes Angebot an Braugut und verschiedene, seltene, wertvolle Güter an. Die meisten der von ihr feilgebotenen Schätze sind Einzelstücke oder nur in sehr geringen Mengen vorrätig, also beeilt euch, falls ihr ein Auge auf eine dieser Kostbarkeiten geworfen habt!

    Auch Erfahrungsfläschchen sowie manche Schergenwaren und andere Beute ist hier im Angebot, außerdem kauft sie stetig Schwarzpulver und Skelettschlüssel an.


    2024-03-21_00.27.43.png


    Bei Fragen und Problemen oder für größere Geschäfte darf sich jederzeit gern per Brief oder Telegramm beim eigentümer, Waffenknecht Orion Wolf gemeldet werden.

    Wir freuen uns auf regen und beiderseitig profitablen Handel!


    Die Brauerei Wolf & Weiser lässt neue Großaufträge ausschreiben!

    Zudem sind einige der oben ausgeschriebenen Aufträge weiterhin zu vergeben.

    Meldet euch bei Interesse an einem dieser gerne per Telegramm.


    Zudem kauft die Brauerei vorübergehend und begrenzt Kohleblöcke an, zum Preis von einem Güldenen Block für je einen Sack ((1 Stack)) Kohleblöcke!

    Seid also schnell, wenn ihr hieran verdienen wollt.

    gez. Orion Wolf, Großwild- und Schergenjäger, Inhaber und Braumeister der Brauerei Wolf & Weiser

    *Ein kleiner aber gut sichtbar direkt am ersten Aushang platzierter Zettel wird aufgehangen.*

    Einige Preise wurden angepasst und es kamen drei neue Angebote hinzu!

    Zudem steht das Angebot mit den 200 Erfahrungsfläschchen zum Sonderpreis von 400 Dinaren noch immer!
    Meldet euch gerne per Brief oder Telegramm, sollte etwas euer Interesse wecken.

    Seid gegrüßt, Bewohner des Königreiches Erianor,

    die Brauerei Wolf & Weiser benötigt stetig neue Lieferungen verschiedenster Zutaten.

    Dabei werden nur Waren von bester Qualität angenommen, um eben jene Qualität auch bei den Produkten, die das Brauhaus verlassen, garantieren zu können.

    Für einen Verkauf von ständig angekauften Waren kann man sich gerne einfach per Brief oder persönlich bei mir melden.

    Angebote für Großaufträge sind nur per Telegramm zulässig.



    Ständig angekauft werden:


    Äpfel - Je 4 Dinare für 16 Stück

    Zuckerrohr - Je 4 Dinare für 64 Stück

    Kakteen - Je 9 Dinare für 64 Stück

    Löwenzahn - Je 5 Dinare für 32 Stück

    Orchideen - Je 8 Dinare für 32 Stück


    Großaufträge:



    gez. Orion Wolf, Großwild- und Schergenjäger, Inhaber und Braumeister der Brauerei Wolf & Weiser

    Seid gegrüßt,


    ich bedanke mich sehr bei Euer Durchlauchigst für diesen durchaus sinnvoll erscheinenden Vorschlag. Da nun allerdings eben diese Versteigerung bereits zwei mal begonnen wurde, würde ich nun ungern abbrechen, besonders da es nun doch auch ein Gebot gab.

    Allerdings werde ich den Vorschlag Euer Durchlauchigst nur zu gerne aufgreifen und etwas für eine kleinere Versteigerung anlässlich des Umtrunks zur Eröffnung der Brauerei am Freitag vorbereiten, was vor Ort stattfinden wird.


    Respektvoll und dankend, gez. Orion Wolf

    Zum Gruße werter Gardist Silgon und eventuelle andere Interessierte,

    nein, die Getränke wurden noch nicht versteigert. Tatsächlich erhielt ich in der von mir zuerst gesetzten Frist kein einziges Gebot und fürchtete schon, außer mir gäbe es niemanden mehr hier im Land, der die Braukunst des ehrenwerten Roggvir noch zu schätzen weiß.

    So danke ich euch sehr für euer Gebot, dieses ist notiert und damit liegt der Preis, den es zu überbieten gilt, nun bei 405 Dinaren! Zwar wäre ich gern bereit, euch die Getränke zu diesem Preis direkt zu verkaufen, doch befürchte ich nun, dass noch andere Interessenten schlicht ihre Gelegenheit verpasst haben könnten, da ich die Frist zu knapp ansetzte.

    Daher verlängere ich die Versteigerung bis zum morgigen Tage. Somit gewinnt nun - und diesmal wirklich - wer auch immer bis zur 23. Stunde und 59 Minute des morgigen Tages das höchste Gebot abgegeben hat!


    Zudem sind Gebote von nun an nur noch hier, unter diesem Aushang veröffentlicht, statthaft.


    gez. Orion Wolf, Großwild- und Schergenjäger, Braumeister der Brauerei Wolf & Weiser

    Seid gegrüßt, Bewohner des Königreiches Erianor!

    Die Renovierungs-Arbeiten und Umbauten am alten Brauhaus zu Elyria sind in vollem Gange!


    Dabei wurden im Getränkelager des Gebäudes noch einige Flaschen verschiedenen Gebräus gefunden, welches wohl noch vom vorherigen Besitzer, dem guten, ehrenwerten Roggvir dem Weisen, ehemaliger Wirt des Gasthauses zum Lerchenauer See, hergestellt wurde.

    Da sämtliche Flaschen im Getränkekeller der Brauerei nicht nur der Ware gerecht gelagert worden sind, sondern auch fachmännisch verschlossen und versiegelt sind und somit bedenkenlos genossen werden können, werden die restlichen Bestände der Brauerei nun hier zur Auktion gestellt.


    Angeboten sind 30 Flaschen verschiedener Getränke, von Bier und Wein über Schnaps bis hin zu Tee ist von allem etwas dabei.

    Das Startgebot liegt bei 162 Dinaren (zwei Güldenen Blöcken) und die Versteigerung läuft bis Ende der Woche.

    Es gewinnt, wer bis zum Ende des 17. diesen Monats zur 23 Stunde und 59 Minute das höchste Gebot abgegeben hat. Wer auch immer gewinnt wird am darauf folgenden Tag von mir, Orion Wolf, dem neuen Besitzer der Brauerei per Brief oder Telegramm kontaktiert werden.

    Abgegeben werden können Gebote entweder direkt hier unter diesem Aushang oder per Brief oder Telegramm an mich.

    Einen wunderschönen guten Tag allerseits!


    Vorab, was ich hier heute ansprechen möchte ist erst einmal wahrscheinlich nicht das wichtigste Thema, mit dem man sich derzeit befassen könnte. Und eigentlich finde ich, dass es etwas übertrieben sein könnte, dass hier im Forum anzusprechen. Aber nachdem ich mir die Berufslisten im Wiki, wie sie derzeit sind, einmal genauer angesehen habe, denke ich doch, dass es zumindest mal angesprochen werden sollte, da ich es zum teil doch krass finde, wie wenig aktuell die Listen derzeit zu sein scheinen.

    Das hier ist gar nicht wirklich als Kritik oder Beschwerde gemeint, ich will hiermit auch niemanden persönlich angreifen oder ähnliches. Aber ich würde das Ganze doch gerne mal ansprechen.


    Wie im Titel schon gesagt, geht es mir hierbei um die, meiner Ansicht nach fehlende, Aktualität der Berufslisten, die laut Wiki am 12. Juni das letzte mal bearbeitet worden sind. Das ist nun grundsätzlich erst einmal nicht schlimm, derzeit sind die Spielerzahlen relativ niedrig und so kommen auch wenig neue Zunftbürger dazu, die eingetragen werden müssen. Wenn sich nichts ändert, muss natürlich auch nichts bearbeitet werden, ganz klar. Jedoch geht es mir vor allem darum, dass inaktiv gewordene, nicht abgemeldete Spieler nicht aus den Listen gelöscht worden sind. Grundsätzlich erst einmal kein so großes Problem und ich finde es eigentlich sogar gut, gerade in Zeiten wo es eher ruhig auf Medi ist, da kulanter zu sein und einen nicht direkt nach Ablauf der Frist auf Unbekannter zurück zu stufen. Aber teilweise nimmt es, meiner Meinung nach, ziemlich immense Züge an.

    Laut Urlaubs-Forum gilt man als inaktiv, wenn man über einen Monat am Stück nicht mehr auf dem Server war, was mit einer gültigen Abmeldung um 3 Monate verlängert werden kann. Nach dieser Regel sind derzeit - laut Urlaubsforum und /seen Befehl - 16 in den Listen eingetragene Spieler ohne gültige Abmeldung inaktiv. Das ist, da derzeit dort insgesamt 48 den Zünften angehörige Spieler eingetragen sind, ein ganzes Drittel. Selbst wenn man von den 4 Monaten ausgeht, die man mit Abmeldung maximal inaktiv sein dürfte, bleiben noch 12 übrig. Und sogar wenn man dort inzwischen so kulant und flexibel ist, dass (ohne Not an z.B. Grundstücken) auch nach Ablauf dieser Zeit der Besitz noch bestehen bleibt, sind ein paar wirklich krasse Beispiele darunter, so gibt es mehrere, die fast oder über ein Jahr bereits abwesend sind, sogar einen Fall, wo noch jemand in der Liste steht, der laut /seen vor einem Jahr und elf Monaten das letzte Mal auf dem Server online war. Sogar eine Person, die laut /seen nie auf dem Server online war, ist als berufstätiger Magus im Register eingetragen.


    Ich würde mir nun auch gern noch einige bestimmte Zünfte ansehen. Beispielsweise den Grobschmied, wo die Hälfte der dort eingetragenen Personen inaktiv ist. Gut, das sind nur zwei von vier, aber trotzdem 50% der dort eingetragenen gehören eigentlich nicht mehr auf die Liste. Beim Schneider und Magus wird es noch heftiger. Von vier Schneidern sind drei inaktiv. Da besteht aktuell ein Monopol und man kann dies im Wiki nicht erkennen. Und was den Magus angeht, von derzeit neun dort eingetragenen Spielern sind (je nach dem ob man Forsethy mitzählt, der zeitlich nicht inaktiv ist aber wohl den Server verlassen hat) fünf oder sechs inaktiv.


    Nun könnte man, meiner Ansicht nach, durchaus die Position vertreten, dass ich da aus etwas eher weniger relevanten eine große Sache mache. Und grundsätzlich würde ich dem sogar zustimmen. Diese Seite des Wikis aktuell zu halten gehört derzeit mit Sicherheit nicht zu den Dingen weit oben auf der Prioritätenliste und ich kann es auch gut verstehen, dass viele Hochadelige (die, wie man mir sagte, derzeit alle gemeinsam als Eldermann/Elderfrau fungieren, der/die meines Wissens nach dafür verantwortlich war/ist, das Zunftregister aktuell zu halten) derzeit viel beschäftigt im realen Leben sind - was ohnehin immer vorgeht - und sich dann nicht unbedingt damit befassen wollen, mit /seen und dem Urlaubsforum rauszufinden, wer gerade aus dem Register gelöscht werden sollte.


    Nur hat das Berufsregister nicht nur eine informative Wirkung dahingehend, wer welcher Zunft angehört, sondern repräsentiert die Berufe auch zu einem gewissen Grad und - meines Wissens nach - hängt von der Zahl der eingetragenen Mitglieder auch ab, wie teuer und schwierig es ist, der jeweiligen Zunft beizutreten.

    So wird der Magus nach wie vor wie der wohl beliebteste Beruf dargestellt und ist mit 19 Goldblöcken der Beruf mit dem höchsten Lehrgeld, obwohl er was aktive Mitglieder betrifft derzeit ziemlich gleichauf mit Berufen wie dem Zeugschmied oder Apothecarius ist. Der Apothecarius wirkt - wenn man nur vom Wiki ausgeht - auch wie ein sehr attraktiver Beruf, obwohl er in der Wirtschaft auf Medi eher eine Nische bedient, da Tränke eigentlich kaum benötigt und nur selten von Spielern gekauft werden. So auch beim Schneider, wo derzeit nur ein Spieler aktiv ist, das Lehrgeld aber dennoch bei 14 Goldblöcken liegt, da dabei von den vier eingetragenen Spielern ausgegangen wird.


    Insofern würde ich darum bitten wollen, dass, sofern irgendwie möglich, sich beizeiten mal jemand der Berufs-Seite des Wikis annimmt und zumindest die gröbsten Ungereimtheiten entfernt werden. Ich will jetzt selbstverständlich nicht, dass gleich jeder der über einen Monat nicht da war aus seiner Zunft geworfen wird, versteht mich da bitte nicht falsch! Wie gesagt bin ich da grundsätzlich voll für Kulanz, gerade mit den derzeit eher geringen Spielerzahlen. Aber in den Listen noch Leute drin stehen zu haben, die seit über einem Jahr nicht mehr online waren oder sogar jemanden, der anscheinend nie auf dem Server war, finde ich doch etwas extrem.

    Eine Auskunft, ob das zumindest zum Teil tatsächlich so intendiert ist und ob derzeit überhaupt jemand speziell für Wirtschaft und Zünfte zuständig ist, wie es der Eldermann/die Elderfrau früher war, fände ich auch sehr nett.


    Ich bedanke mich herzlich bei jedem, der bis hier hin gelesen hat und hoffe, dass meine Punkte nachvollziehbar sind, möchte aber noch einmal betonen, dass dies nicht wirklich als Kritik oder Beschwerde gemeint ist, sondern ich es einfach wichtig fand, mal anzumerken und ein wenig darzulegen, in was für einem Zustand die Berufe-Seite des Wikis sich derzeit befindet.


    LG,

    EnderJonas1

    *Ein weiterer Aushang wird direkt unterhalb des Ersten angebracht.*


    Sonderangebote:


    Einmal 200 Erfahrungsfläschchen zum halben Preis, für nur 400 Dinare! Gute 30 Tage an reichhaltigen Erfahrungen verschiedenster Art sind in diese Phiolen gefüllt, greift zu bevor euch jemand zuvor kommt!


    Zweimal je eine Flasche des seltenen, berüchtigten Alten Nordmeer-Rums. Da ich persönlich kein großer Freund von Rum bin und jemand anders sicher deutlich mehr davon haben wird als ich, bin ich bereit, diese zu veräußern. Macht mir gern ein Angebot für eine oder sogar beide der Flaschen dieses berühmten Tropfens!


    Zudem wurden einige der Preise am ersten Aushang angepasst.


    (( 200 Erfahrungsfläschchen bringen einen - meiner Berechnungen und Tests zu Folge - von Erfahrungsstufe 0 zu Erfahrungsstufe 30, das ist mit "30 Tage an Erfahrungen" gemeint. Es sind nicht 30 Erfahrungsstufen, egal auf welcher Stufe man beginnt, sondern nur dann genau 30 Erfahrungsstufen, wenn auch auf Stufe 0 begonnen wird. ))


    (( EDIT: Besten Dank dir, FYU, für diese Information, dass da auf Medi noch RNG dabei ist, war mir tatsächlich nicht bewusst. Sollte jemand auf dieses Angebot eingehen und es dann gerade so nicht 30 Stufen werden, darf man sich gerne bei mir melden, dann gibt es die restlichen Erfahrungsfläschchen bis Stufe 30 noch gratis nachträglich! Kann ja schlecht 30 Erfahrungsstufen verkaufen und dann eventuell versehentlich nur 29 liefern. :D ))

    Seid gegrüßt, Bewohner des Königreiches Erianor!


    Ich, Orion Wolf, meines Zeichens Schergen- und Großwildjäger, biete hiermit die Früchte meiner Arbeit zum Verkauf an.

    Die von mir angebotenen Waren reichen von nützlichen, vielfältig nutzbaren Tierprodukten, über seltene Schergen-Beute bis hin zu köstlichem Wildfleisch, für den Gaumen, der gern mal etwas anderes als in Mengen produziertes Fleisch von den örtlichen Ackern schmecken möchte.

    Solltet Ihr etwas kaufen wollen, so schreibt mir gerne einen Brief oder ein Telegramm!


    Nicht zum Verzehr gedachte Tierprodukte


    Frische Tintenbeutel mit vielfältigen Verwendungen, beispielsweise für Färbemittel oder zum Schreiben! - Ein Säckchen (32 Stück) für 16 Dinare.

    Faszinierende Leuchttintenbeutel, ungleich seltener als die gewöhnliche Variante und sehr schwierig zu beschaffen, verfügen dafür aber über die besondere Eigenschaft, in der Dunkelheit zu glühen, was beispielsweise leuchtende Schrift ermöglicht. - Nur auf Anfrage verfügbar, Preis verhandelbar.

    Bestes Leder aus der Wildnis, leider nur wirklich gut geeignet zum Buchbinden, wenn ein etwas rauerer Eindruck gewünscht wird, dafür aber ideal um daraus gehärtetes Leder für Rüstungen zu machen. - Ein Bündel (16 Stück) für 40 Dinare, Mengenrabatt ab einem Kauf von vier Bündeln möglich.

    Federn von Fasanen und Rebhühnern in gutem Zustand, je nach Tier machen sie sich gut als elegante Schreibfedern oder als Material für Pfeile. - Ein Bund (8 Stück) für 3 Dinare.



    Schergen-Waren


    Frisches Hack vom Wiedergänger, kräftig in der Nase, bestens geeignet als Futter für wenig anspruchsvolle Tiere (beispielsweise Geier), zur Anreicherung von besonders intensivem Riechsalz oder als besonderes Schmankerl für ungebetene Gäste oder Schwerverbrecher! Greift zu solange der Vorrat reicht, für nur zwei Dinare das Pfund. (16 Stück) Auf einen Kauf von gleich einem ganzen Sack (64 Stück) werden 3 Dinare Rabatt gegeben!

    Verschiedene Knochen, ganz als Leckerei für ein geliebtes Haustier oder für schaurige Dekorationen oder gerne auch gemahlen als Dünger. Ein Bund (8 Stück) für 4 Dinare.

    Feine aber überraschend stabile Seide, zum schneidern, als Angelschnüre, Sehnen für Schusswaffen und mehr. Eine Rolle (16 Stück) für 5 Dinare.

    Grausige Spinnenaugen, nicht sehr appetitlich aber begehrt als Zutat von Alchemisten und Apothekern. Ein Stück für 5 Dinare.

    Schwarzes Pulver von den explosiven Grünlingen, 3 Dinare für ein Säckchen. (8 Stück)

    Dicke Schleimbälle, eine potenzielle Sauerei im Umgang, aber dafür überraschend nützlich, beispielsweise um Dinge zusammen zu kleben. Aufgrund der Seltenheit der Schleimbestien nur auf Anfrage erhältlich, Preis verhandelbar.

    Edle, dunkle Perlen, wirkliche Verwendungszwecke sind mir nicht bekannt, aber sehr interessant anzuschauen und als Dekoration mit Sicherheit tauglich! Da die schwarzen, großen Bestien, welche diese manchmal mit sich führen, sich nur selten zeigen und durchaus gefährlich sind, ist der Preis dennoch recht hoch, aber dafür eine Verhandlungsbasis. Eine Perle für 60 Dinare.


    Gut erhaltene Schergen-Köpfe, interessant für Sammler, durchaus eindrucksvoll als Trophäe oder schaurige Dekoration, beispielsweise zum Tag der Toten, aber auch geeignet als Briefbeschwerer oder ungewöhnliches Geschenk für jemanden, der Schergen besonders verabscheut. Durchaus selten und nur begrenzt im Angebot.

    Kopf eines knochigen Bogenschützen - 120 Dinare

    Kopf eines Wiedergängers - 250 Dinare

    Kopf eines explosiven Grünlings - 350 Dinare, nur verfügbar solange der Vorrat reicht!


    Von Schergen erbeutete Waffen, teilweise schon etwas lädiert aber immer noch funktionstüchtig, in manchen Fällen sogar mit Runen verstärkt. Eignen sich auch als spezielle Dekorationselemente, Ausstellungsstücke oder Trophäen.

    Angeboten werden Schwerter und Bögen, sowie Pfeile. Bei Interesse fragt gern nach, was gerade im Angebot ist, Preise sind verhandelbar.


    Wildfleisch


    Ich biete nur das beste Fleisch von gesunden, kräftigen Tieren der Wildnis an. Da ich selbst sonst nur jage, was ich selbst auch verzehre, oder anderen auf den Tisch bringe, ist der Verkauf von Wildfleisch nur auf Bestellung möglich. Im Gegenzug garantiere ich aber für Qualität und Geschmack der von mir gelieferten Ware.


    Das beste Wildbret von kräftigen Keilern, ein besonderes Geschmackserlebnis für Kenner und Liebhaber von köstlichem Wildfleisch, zart im Biss und intensiv im Geschmack. 50 Dinare für ein Pfund. (16 Stück)

    Edles Wildfleisch vom Rücken und der Keule des Hirschs, dank kräftigem aber feinem Geschmack handelt es sich hierbei, richtig zubereitet, wirklich um einen Gaumenschmaus. 36 Dinare für ein Pfund. (16 Stück)

    Feiner Fasan direkt aus der Wildnis Erianors, im Geschmack zwischen Wild und Hühnchen und so noch einmal etwas anderes als das sonst bekannte Wildbret. 28 Dinare für ein Pfund. (16 Stück)

    Köstlicher, würziger Rehschinken, luftgetrocknet und für mehrere Tage in der eigenen Gewürzmischung des Jägers eingelegt wird dieser besonders feine Schinken direkt zum Verzehr bereit verkauft. 40 Dinare für ein Pfund. (16 Stück)


    Besondere Angebote


    Ein wechselndes Angebot an Schallplatten, wer an bestimmten Platten interessiert ist darf sich gerne bei mir melden, Preise sind verhandelbar.

    Erfahrungsfläschchen, gefüllt mit wertvollen Erfahrungen die ich beim tun meiner Arbeit gesammelt habe. 3 Dinare für eine Flasche.

    Dicke Felle und edle Pelze von verschiedenen Tieren, ideal als Trophäen, anderweitige Dekoration oder zur Weiterverarbeitung, beispielsweise ideal für gut warm haltende Winterkleidung. Nur auf Anfrage verfügbar, Preise sind verhandelbar.


    (( OOC Teil:

    Hallo zusammen!

    Nur damit es zu keinen Missverständnissen kommt, möchte ich hier noch ein paar Kleinigkeiten klarstellen. Auch wenn ich natürlich auch die Hoffnung habe, hiermit ein wenig Gold verdienen zu können, ist all dies in erster Linie gedacht, um meinem Charakter zu ermöglichen, seinen Beruf des Jägers, nicht mehr nur im Hintergrund auszuüben und in dem Sinne stark auf Rollenspiel ausgerichtet. Daher ist manches hier weiter ausgeschmückt und vieles ist nicht direkt mit seinen Ingame-Item-Namen benannt.

    Nur um sicher zu gehen, bevor es jemand kauft und sich beschwert, "Hack vom Wiedergänger" bedeutet Zombiefleisch. Ich gehe nicht davon aus, dass es irgendjemand kaufen wird, der Teil sollte eher die Leser Schmunzeln lassen oder gar zu leisem Lachen anregen.

    Mit "Seide" sind Fäden gemeint, "dunkle Perlen" sind Enderperlen, Monsterköpfe sind in der Reihenfolge von oben nach unten: Skelett-Kopf, Zombie-Kopf, Creeper-Kopf. Besonders der Part mit dem Wildfleisch ist primär für Rollenspiel gedacht, vielleicht will sich ja mal ein reicher Patrizier ein Abendessen gönnen, was man sonst eher selten bekommt, oder so. Ingame wird das durch umbenanntes Rind-, Schweine- und Hühnerfleisch dargestellt, der Preis kommt vor allem durch die IC-Umstände des Beschaffens. Speziell Keiler waren für Jäger damals durchaus gefährlich, Hirsch war oft eine dem Adel vorbehaltene Delikatesse und Fasane galten im Mittelalter als sehr luxuriöse Mahlzeit. Insofern, nehmt es bitte wie es in der Hauptsache gedacht ist, als Rollenspiel-Angebot und erschreckt euch nicht angesichts der - aus einem OOC Standpunkt heraus - teilweise unverschämt wirkenden Preise.

    Einen wunderschönen Abend allerseits und vielen Dank für die Aufmerksamkeit,

    EJ1 ))

    Zum Gruße!


    Es gibt ein neues Gesuch zu verkünden:


    Einen Ingenieur, zur Herstellung von sechs klebrigen Kolben und - je nach Preis - null bis vier Werfern.


    Außerdem werden fähige Grobschmiede gesucht, zwecks eines Preisvergleichs für einen recht komplizierten
    und dementsprechend gut bezahlten Auftrag.


    Des weiteren sind die oben genannten Aufträge für einen Bogner und einen Schneider noch zu vergeben.


    Bei Interesse bitte per Brief oder Telegramm melden.
    gez. Orion Wolf

    Seid gegrüßt, Bewohner des Königreiches Erianor.


    Ich suche nach einigen fähigen Zunftsleuten um mir einige Gegenstände nach genauen Angaben anzufertigen.


    Gesucht werden:


    Ein fähiger Waffenschmied der in der Lage ist, auch eher ungewöhnliche Waffen herzustellen. Erledigt


    Ein Meister der Künste der Pfeilmacherei sowie Bogenherstellung für ein bis zwei Köcher schärfster Pfeile sowie ein bis zwei Bögen unterschiedlicher Art.


    Ein Schneider mit flinkem Nadelstich, zur raschen Fertigung leichter Rüstung sowie bequemerer Lederkleidung für kältere Gefilde.


    Ich versichere Euch, auch wenn ich nach den Gesetzen dieses Landes, nur ein einfacher Knecht sein mag, so besitze ich doch genügend Gold um es die Mühe wert sein zu lassen.
    Meldet Euch bei Interesse per Brief oder Telegramm um die Einzelheiten zu klären. Bei zufriedenstellender Qualität und angemessener Dauer bis zur Fertigstellung stelle ich
    zusätzlich zukünftige Aufträge in Aussicht.


    Ich hoffe auf baldige Nachrichten,
    gez. Orion Wolf


    ((Kurz zur Klarstellung: Die "ungewöhnlichen Waffen" welche ich in der rplichen Nachricht erwähnte, werden ingame auf dem Server als umbenannte Items ausgespielt werden, bspw. als ein umbenanntes Diamantschwert. Unter anderem deswegen habe ich für keinen der Aufträge direkt Preisvorstellungen genannt, das müsste dann im Rollenspiel besprochen werden. Außerdem ist mit einem "Köcher" je ein Stack Pfeile gemeint. Der Auftrag für einen Schneider oder eine Schneiderin wird ingame durch zwei Lederrüstungen dargestellt werden.))

    Guten Morgen allerseits!


    Ich muss sagen das bei mir in meinen Häusern dieses Problem ebenfalls schon des öfteren aufgetreten ist. Ebenfalls breitete bei mir sich ein mal das Feuer aus und steckte so mein Dach in brannt. Zum Glück merkte ich dies rechtzeitig, der Schaden war also nur gering. Ich meldete dies daraufhin im Beitrag „1.13 Bugs Sammelthread“ und Alor teilte mir dann auf Nachfrage meinerseits mit das dieses Problem gelöst sei. Das Feuer breitet sich zwar nicht mehr aus, jedoch zerstört es bei mir immer noch die Blöcke im direkten Umkreis bzw. die Blöcke welche brennen. (Natürlich nur brennbare Blöcke) Ich dachte daher dies sei so gewollt. Falls dies nicht so ist würde ich mich über die Aufklärung dieser Unklarheit und die Lösung des Problems freuen.


    Einen schönen Tag wünscht,


    EnderJonas1

    Ich grüße erneut!


    Ich möchte kurz noch einmal etwas zu Ranulfs Antwort beisteuern und in diesem Zusammenhang auf etwas Hinweisen.
    Ich möchte mich nicht dazu äußern wer sich in welcher Weise unangemessen verhalten hat sondern auf ein Detail eingehen:



    Quote from Ranulf1

    Vielleicht wäre es das konstruktivste, selbst einen Teil dieses Einsatzes in sichtbarer Weise beizusteuern?


    Hier muss ich dir durchaus zustimmen Ranulf. Ich für meinen Teil plane auch mich um den Beitritt in einen der Orden zu bewerben, jedoch muss man bedenken das man sich erst ab dem Rang Patrizier um Ordensbeitritt bewerben darf und das es nicht gerade einfach ist in diesen Rang aufzusteigen. So muss man zuerst 2592 Dinare für ein Beisassen-Grundstück
    verdienen und dann das doppelte, also 5184 Dinare für ein Bürgergrundstück ausgeben. Nach diesem Kauf muss man sich für einen Beruf entscheiden und erneut ein nicht unerhebliches Lehrgeld zwischen 810 und 1701 Dinaren ausgeben um überhaupt Zunftbürger zu werden. Nun muss man erst einmal eine Weile den Beruf rplich „erlernen“ und dann einen Hochadligen kontaktieren um eine Aufgabe für den Patriziertitel zu erhalten. Diese ist von dem was ich ooclich von Patriziern hörte ebenfalls recht hoch angesetzt. So sagte man mir das z.B. der Magister erst mehrere Doppeltruhen Bücher an den königlichen Hof liefern müsse um Patrizier zu werden. Dies ist allein schon auf Grund der enormen Menge an recht seltenem Leder, ohne starken Zukauf von Büchern kaum in kürzerer Zeit machbar.
    Und dies ist auch worauf ich einmal hinweisen wollte: Momentan ist das Problem das es zu wenig aktive Ordensmitglieder gibt. Jedoch sollte man meiner Meinung nach auch bedenken wie schwierig es allein schon ist überhaupt den ersten Ordensrang zu erreichen. Ich spiele nun seit Mitte 2017 aktiv auf MedievalCraft und liebe diesen Server. Jedoch ist der Rangaufstieg meiner Meinung nach irgendwann einfach nicht mehr motivierend. Und das der Drang einem Orden beizutreten und sich im Grunde erneut von ganz unten hochzuarbeiten dann nicht mehr so wirklich präsent ist kann ich persönlich schon verstehen. Ich weiß das dies nicht all zu viel mit dem eigentlichen Beitrag von LoBay zu tun hat, jedoch denke ich das dies einfach mal angemerkt werden sollte.


    LG


    EnderJonas1

    Guten Tag allerseits!


    Ich merke hier einmal eindeutig an das ich mit meinem Beitrag weder den Server noch die Serverleitung oder irgend einen Spieler persönlich angreifen, beleidigen oder kritisieren möchte, halte es aber für notwendig das man zu diesen Themen verschiedene Ansichten und Meinungen hören kann und werde daher einmal meine persönliche Meinung darlegen.


    Um zunächst einmal auf LoBays ersten Punkt einzugehen: Ich stimme dir zu, keiner der Orden hat sich in letzter Zeit wirklich mit seinen Aufgaben beschäftigt. Jedoch m.M.n einfach aus dem Grund das den Orden dies nicht möglich war. Den Grund darin sehe ich im Mangel an aktiven Mitgliedern und wie auch schon beschrieben am fehlen von würdigen und aktiven Ordensleitern. Gewiss haben der Ordo Miran und der Ordo Marlo Protektoren, jedoch ist dies m.M.n, vor allem aus Rollenspielerischer Sicht, auf Dauer keine effektive Lösung. Eine komplette Neustrukturierung der Orden oder gar die Auflösung dieser wäre für mich persönlich keine Option. Dies würde meiner Ansicht nach das Konzept des Servers zu stark untergraben.


    Ich denke das man die Orden sowohl rplich als auch ooclich wieder stärken, und für Spieler interessant machen muss.
    Ich werde dafür ein Beispiel nennen: Der Orden Miran hat die Aufgabe Ketzer zu jagen, festzunehmen und zu verbrennen. Ketzerei äußert sich nach der Magna Charta Liberatum momentan jedoch nur in Kultismus. Jedoch ist das enttarnen und festnehmen von Kultisten Aufgabe des Ordo Morolons. Dies widerspricht sich in meinen Augen.


    Was man in diesem Fall tun könnte: Einen Teil der Magna Charta Liberatum abändern und nur noch den Glauben an die vier Götterdrachen akzeptieren. Somit wären alle Charaktere die an andere Götter glauben Ketzer und würden den Inquisitoren Rechenschaft schulden. Diese Leute würden dann auch nur vom Ordo Miran gejagt werden.
    Somit könnte dieser Orden eine seiner Tätigkeiten wieder aufnehmen und würde somit auch für Neumitglieder interessanter werden.
    Ähnliches würde für die anderen drei Ordos gelten.


    Was ich jedoch zum Thema Inaktivität der Ordens noch sagen wollte: Ich glaube das dies auch am Mangel aktiver und interessanter Gegenspielern für Ordo Miran und Morolon liegend könnte. Damit meine ich vorallem den Kult, von welchem man seit mehreren Monaten auch nichts mehr gehört hat.


    Zu Punkt zwei:


    In diesem Fall muss ich dir schon nochmal zustimmen... Jedoch denke ich das dies unter anderem durch die vielen Probleme verursacht wurde welche mit dem Update auf die 1.13 aufgetreten sind. Siehe vorallem 1.13 Bug Sammelthread


    Jedoch verstehe ich nicht ganz weshalb dies von dieerneut angemerkt wurde da Ranulf sich bereits in Gabri’s Beitrag dafür entschuldigte.


    3. Hier muss ich dir widersprechen. Dies habe ich nicht so wahrgenommen. Jedoch muss ich ohne irgendjemanden persönlich angreifen oder beleidigen zu wollen sagen das Fehler von Seiten des Teams manchmal tatsächlich eher ein wenig in den Hintergrund gerückt würden.


    Zu Punkt vier möchte ich nichts sagen da mir momentan nicht ganz klar ist was du mit Rp-Regelwerk meinst.


    Abschließend muss ich noch sagen das ich Gramazar tatsächlich im Großteil zustimmen muss, jedoch denke ich auch das sich erkennen lässt das versucht wird etwas dagegen zu tun. Sowohl von Seiten des Teams als auch von Seiten der Spielergemeinschaft. Siehe z.B. Ranulf‘s Antwort auf Gabris Beitrag, oder Lucky7Luc gestern Abend gegen 22:00 als dieser Versuchte selbstständig ein kleines Event (Beichte) zu Organisieren.


    Abschließend möchte ich nochmal darauf hinweisen das ich mit diesem Beitrag nur zu helfen versuche und in keiner Weise versuche irgendjemanden damit anzugreifen oder zu beleidigen. Ich halte MedievalCraft für einen wirklich fantastischen Server und ich denke das wir alle diesem nur helfen wollen.


    In diesem Sinne wünsche ich allen noch einen wunderbaren Tag und sage
    Auf bald!


    EnderJonas1

    Beim Eiltransport von Elyria nach Repugnaria erscheint entweder wenn ich auf den NPC rechtsklicke die Nachricht zum Bestätigen der Reise (oder auch dem Ablehnen) nicht oder aber wenn ich auf "Ich würde gerne nach Repugnaria reisen *reicht ihm die Dinare*" klicke steht dort das ich nicht genügend Dinare bei mir hätte obwohl ich einige Geleitbriefe dabei habe. Ob dies bei anderen Eiltransporten auch so ist weiß ich nicht.


    Außerdem funktioniert der /Infos Befehl um schell auf Websites wie das Forum oder ins Wiki zu kommen nicht mehr. Dort steht:"Zugriff verweigert!"



    [Fixed ~Alor]