Posts by Yoshi_s4

    Hallo ihr alle,

    auch für mich ist es nun Zeit, diese Zeilen zu schreiben. Ich denke, bei dem Titel wird schon der Ein oder Andere wissen, worum es geht.

    Ich werde aufgrund der vergangenen Ereignissen MedievalCraft - wie auch schon Rafael und Gaja es taten - verlassen.

    Die Gründe dafür sollten wohl den meisten hier bekannt sein, weshalb ich dies nicht wieder aufgreifen werde.


    Trotz allem kann ich diese Entscheidung nur so leicht treffen, da viele wundervolle Leute, die ich hier kennenlernen durfte mit mir gehen.

    In diesem Sinne danke ich für eine schöne Zeit auf MedievalCraft und wünsche jedem Spieler hier eine ebenso erfüllende Zeit, wie ich sie hatte.



    Venimus vidimus, et tandem relinquimus.


    Mögen Marlos Wellen euch weiterhin leiten.


    :Bhartstein: :Bhauslevan:Joshi:Bhauslevan: :Bhartstein:

    :bmarlo: Marlonische Botschafter suchen eine Jede und einen Jeden auf und verkünden folgende Botschaft :bmarlo::

    Geehrte Bewohner Erianors,

    so soll die marlonische Fluxfülle statt am morgigen Tage am heutigen Tag zur 20. Stund veranstaltet werden!


    Vor der Zeremonie wird sich in der Krypta der Akademie Waal'thaan eingefunden, um die Gebete und Glückwünsche an Marlo vorzutragen und nach einer kurzen Unterrichtseinheit über den heiligen Sergius, wird das Ritual dann vor der Akademie vollzogen werden.


    Auf dass die Teilhabenden besonders zu diesen Zeiten mit ihren Fluxsatten die Nähe Marlos :marlo: spüren mögen!

    :bmarlo: Wieder reisen die Botschafter des Ordo Marlos durch das Land und verkünden :bmarlo::

    Bewohner Erianors,

    aufgrund mangelnder Glückwünsche oder Hoffnungen auf seiten der Bevölkerung wird die Fluxfülle am heutigen Tage leider auf nächste Woche verschoben.

    Eine Jede und ein Jeder, dem es also danach beliebt, dem Ordo Marlo Glückwünsche zukommen zu lassen, um einen uralten Ritus wieder auferleben zu lassen, darf dies also noch bis zum 5. des 3. Monats erledigen.

    Es bedarf dabei keiner langen oder künstlerischen Schrift, doch wäre etwas von Seiten der Bevölkerung von Vorteil, um dem Ritual die volle Wirkung zu entlocken.

    :bmarlo: Erneut gallopieren marlonische Reiter durchs Land und in einem jedem Hafen legen Ruderboote des marlonischen Ordos an und die Botschafter verkünden :bmarlo::

    Wissbegierige Bewohner Erianors

    Immernoch erbittet der Ordo Marlo Glückwünsche, Gebete oder Hoffnungen für die Zeremonie der Fluxfülle!

    Jene sind einem Ordensmitglied zu übermitteln, um das antike Ritual erfolgreich zu vollenden.

    Am morgigen Tage schon, dem 26., des zweiten Monats wird die Fluxfülle gen Sonnenuntergang zur 18. Stund im heiligen marlonischen Tempel in Keldorn stattfinden.

    Der Ordo Marlo hofft auf zahlreiches Erscheinen, vor allem auf Seiten der Magi und freut sich darauf, ein uraltes Ritual neu aufleben zu lassen.

    Fluxsatte


    ((Erfunden von Kolika selbst, soll diese aus Lerchenholz getilgte Schale die Kräfte eines jeden Magus steigern. Die Schüssel hat stromlinienförmige Kerben in ihrer Innenseite, welche dafür sorgen, dass hineingegossene Flüssigkeit, für gewöhnlich in einem Ritual eingegossenes, gesegnetes Wasser aus Whaal'thaan, lange in Bewegung bleibt und somit am meisten Flux generiert. Marlonische Magi verwenden diese Fluxsatten um während ihrer Arbeit mit Marlo in Verbindung zu treten und Macht und Kontrolle über die Fluxströme zu erlangen, um besonders kraftvolle Runen zu erschaffen. Dazu segnen sie ihre Hände und Werkzeuge durch Eintauchen in das fließende Wasser. Böse Zungen sagen dieser Schale nach, sie habe nur moralhebende Auswirkungen auf den Nutzer, doch ob dies der Wahrheit entspricht bleibt ungeklärt. Der Ablauf der sogenannten „Fluxfülle“ der Satte erfolgt nach einer alten Tradition, wohl habe schon Kolika ihre eigene Fluxsatte so gefüllt. Zuerst wird Schnee auf dem Festungsgipfel in Whaal'thaan gesammelt. Er wird in alten Schriften als der „ewige Regen“ bezeichnet. Wichtig ist hierbei, dass dieser nicht verunreinigt sein darf. Jedem Erdkrümel im klaren Weiß des Schnees wird nachgesagt, die Wirkung der Fluxsatte zu senken. Der Schnee wird in eine silberne Kanne gegeben (siehe: Mondkanne) und hinuntergetragen, bevor der Schnee gekocht wird. Dann wird die Kanne in kreisförmigen Bewegungen in die Fluxsatte geleert. So fand zu Hochzeiten jede Woche eine Fluxfülle für die Magi Erianors statt, die dort ihre Fluxsatten auffüllen ließen und sich so mehr Glück und Erfolg in ihrem Beruf erhofften. Die Ausführung dieser Zeremonie gilt als große Ehre für niedere Ordensmitglieder und sie können durch die Leitung solch einer Zeremonie ihre Feinfühligkeit und ihre Organisationsfähigkeiten unter Beweis stellen.


    Heute lassen sich besonders prächtige Fluxsatten in den Lagern Whaal’thaans und der Akademie finden, doch auch die Konstruktionsanleitung ist noch erhalten.))

    :bmarlo: Marlonische Reiter und Ruderboten streifen durchs Land und verkünden einer Jeder und einem Jedem Interessierten folgende Sätze :bmarlo::

    Werte Bewohner Erianors,

    zum ersten Mal seit Langer Zeit soll erneut eine Fluxfülle im Land abgehalten werden. Eine alte Zeremonie, welche schon vor Ewigkeiten von den Erzarkanisten, des Ordo Marlo veranstaltet wurde.

    In diesem besonderen Ritual wird es einem Jedem Magus ermöglicht seine oder ihre Fluxsatte mit geweihtem Wasser aus Waal'thaan zu befüllen.

    Da solch eine Zeremonie schon weit zurückliegt, geht der Ordo Marlo natürlich nicht davon aus, dass sich eine Fluxsatte im Besitz der Magi dieser Lande befindet und stiftet daher solch eine Fluxsatte an jeden Interessenten.

    So können sich die Magi dieser Lande die Präsenz Marlos auch an ihren Runentisch bringen. Jedoch ist es auch anderweitigen Bewohnern dieser Lande gestattet, in diesem uralten Ritual Teil zu haben.

    Die das geweihte Wasser enthaltende Mondkanne wird im Zuge der Zeremonie mit Gebeten, Wünschen und Hoffnungen bestückt.

    Daher hält der Ordo Marlo dazu an, dem Studiosus Pellanor Levanis bis zum 6. Wochentag, dem 26. des zweiten Monats, bis zur 18. Stunde jene Glückwünsche mitzuteilen.

    Dies kann per Telegramm, Brief oder mündlicher Ansprache geschehen.

    Werte Bewohner Erianors


    Am 20. des 2. Monats eröffnet die :Bhauslevan:  Taverne zum rauchenden Phönix :Bhauslevan:  in Aretha für eine Jede und einen Jeden ihre Pforten.

    So erscheinet zur 19. Stund, um euch in der warmen Wüstensonne mit erfrischenden Getränken und köstlichen Speisen zu verwöhnen. Auch stehen auf der Getränkekarte der exotische Schaumwein Cavarethía und der außergewöhnliche Likör der Limoncello, in deren Genuss man sich nur selten wiederfindet. Für die Feinschmecker stehen auch Wasserpfeifen zur Verfügung, die man sich auf seinen Platz, auf der mit Teppichen ausgekleideten Terasse mitnehmen kann. Auf dass ihr euch in dieser Zeit und nach langen Arbeitstagen mit besonderen Angeboten erholen werdet.

    Wenn du deinen Minecraft Launcher geöffnet hast, siehst du oben links "Installationen". Da gehst du drauf und kannst dann unter "Neue Installation" eine die Version 1.17.1 eingeben. Wenn du das gemacht hast, klickst du unten rechts auf "Erstellen" und anschließend siehst du dann alle Versionen aufgelistet. Wenn du mit der Maus über die gewünschte Version drüberfährst, siehst du einen grünen Knopf mit "Spielen", wo du dann einfach nur noch draufklicken musst. :)